Was gibt's Neues?

Spezialitäten Wettbewerb: Stiftländer Urlaib ist Preisträger

Mit unserem Stiftländer Urlaib gingen wir an den Start des 2. Spezialitäten Wettbewerbs 2019 der Metropolregion Nürnberg. Mit Erfolg! Das Stiftländer Urlaib wurde als Preisträger in die "kulinarische Landkarte" der Metropolregion aufgenommen.

Wettbewerbskriterium war, dass die Herstellung der Produkte überwiegend in der Metropolregion stattfindet und 80 Prozent der Grund- und Rohstoffe aus der Region stammen. Auch der Bezug zu regionalen Brauchtum soll gegeben sein und die Kulturlandschaft fördern. Als Preisträger durften wir am 31.Oktober 2019 unser Stiftländer Urlaib auf der Consumenta vorstellen. Wir sind stolz, dass unser Stiftländer Urlaib „ein Original" ist.

Die Kulinarische Landkarte 2019

Patrick Kutzer: Erster und einziger Brot-Sommelier der Oberpfalz

Er hat es geschafft. Ein ganzes Jahr lang befasste sich Patrick Kutzer mit der Thematik "Wiederentdeckung vergessener ländlicher und köstlicher Brotbackkunst im Stiftland", im Rahmen seiner Facharbeit als Brot-Sommelier. Nach intensiver Recherche und zahlreichen Geschmackstests entstand daraus unser Stiftländer Urlaib – Patrick Kutzer's verdiente Eintrittskarte für den Titel "Handwerks- und Brot-Sommelier".

Mit dem Stiftländer Urlaib wurde ein Stück Waldsassener Klostertradition wiederbelebt und in unsere Filialen gebracht. Hergestellt wird das Urlaib aus Roggenmehl, besonderen regionaltypischen Gewürzen und Kräutern aus dem Klostergarten. Für die besondere Würze sorgen das aromatische Steinsalz und das seltene, heimische Wildkraut Bärwurz mit dessen klassischen Nuancen von Fenchel, Anis, Kümmel und Liebstöckel. Zum frisch gebackenen Brot aus dem Holzofen empfiehlt der Brot-Sommelier z. B. ein Schwarzgeräuchertes, Kräuterquark oder einfach nur eine dünne Schicht Butter.

Wir sind stolz auf unser Stiftländer Urlaib und unseren ersten und einzigen Brot-Sommelier der Oberpfalz – Patrick Kutzer.

Jetzt ist Weißenstadt dran - neue Wohlfühlatmosphäre

Auch unsere Filiale in Weißenstadt wurde zum 29. Oktober 2019 umgebaut und neu eröffnet. Das rundum erneuerte Café gleicht nun einer Wohlfühlatmosphäre und lädt zu einem gemütlichen Kaffee Plausch ein. Natürlich kam auch hier wieder unser neuer Kassenbezahlautomat zum Einsatz, da wir nach wie vor von dessen Vorzüge überzeugt sind.

Neues Kutzer Bistro Konzept im KEC

Unsere Filiale im KEC Marktredwitz erstrahlt seit dem 9. September 2019 im neuen Look, mit einem neu gestalteten Café und einem gemütlichen Lounge-Bereich.

Auch unser Angebot hat sich erweitert. Neben vielen veganen und vegetarischen Snacks finden sich auch Mittags- oder Frühstücksgerichte auf der Karte. Wie wäre es z.B. mit einem leckeren veganen Brot mit Hummus und Grillgemüse oder einer vegetarischen Focaccia mit Feta und Oliven?

Einfach mal eine Shoppingpause in unserem neuen Bistro im KEC Marktredwitz einlegen.

Bild: Josef Rosner

Wir backen´s gemeinsam

19 junge Leute starten bei uns ihre Karriere!

Zum diesjährigen Azubi-Startertag am 2. September durften wir insgesamt 16 neue Auszubildende bei uns in Konnersreuth begrüßen. Diese werden ab sofort unsere Teams im Verkauf, in der Verwaltung und in der Produktion unterstützen.

Unsere „Neuen“, das sind genauer gesagt 16 Verkäuferinnen und Verkäufer, ein Konditor, ein Industriekaufmann und ein dualer Student. Eingesetzt werden sie in vielen unserer mittlerweile 53 Filialen in der Oberpfalz und in Oberfranken sowie in unserem Unternehmenssitz in Konnersreuth.

Begrüßt wurden die neuen Azubis von der Geschäftsführerin Verena Kutzer und der Ausbildungsleiterin Claudia Gebauer. Neben zahlreichen Informationen rund um das Thema Ausbildung im Backhaus Kutzer und einem kurzen Einblick in die Unternehmenshistorie, wurde auch unser neues Azubi-Plus-Programm vorgestellt.

Wir wünschen unseren neuen Auszubildenden eine spannende und lehrreiche Zeit bei uns im Backhaus Kutzer!

Rehau erstrahlt in neuem Glanz

Seit dem 19. August 2019 lädt unsere Filiale in Rehau, mit einem neuen gemütlichen Flair mit insgesamt 38 Café Sitzplätzen, einer gemütlichen Lounge-Ecke und sechs Sitzplätzen im Verkaufsraum, zum Kaffeeplausch ein.

Mit unserer Filiale in Rehau haben wir erstmals Bezahlautomaten eingeführt. Dies hat den großen Vorteil, dass wir ohne direkten Geldkontakt noch viel hygienischer Arbeiten können. Außerdem können wir unseren Kunden nun volle Aufmerksamkeit schenken und werden nicht durch den Kassiervorgang unterbrochen.

Unsere neue, gemütliche Filiale in Rehau ist definitiv einen Besuch wert.

Von Konnersreuth nach Tansania

Am 08.November 2019 haben wir unsere Maschinen von Konnersreuth nach Tansania, via Schiffscontainer, geschickt. Darunter waren sowohl teils Neue sowie gut erhaltene Maschinen und Zubehör aus Bäckereiauflösungen sowie aus unserem eigenen Lagerbestand.

Nun sind sie endlich dort angekommen und können zur langfristigen Sicherung dieses wunderbaren Projekts beitragen.

Bäckermaschinen für Hilfsprojekt

Seit über 10 Jahre unterstützen wir das medizinische Hilfsprojekt Feuerkinder Tansania, wodurch schließlich der Kontakt zu dem Usa River Rehabilitation & Training Center entstand.Dort werden körperlich bis mehrfach beeinträchtigte, junge Leute zwischen 16-25 betreut und in verschiedenen Berufen ausgebildet und beschäftigt. Unter anderem in der dazugehörigen Bäckerei, sowie im angrenzenden Gästehaus.

Da die Maschinen teils schon sehr veraltet sind, haben wir kurzerhand entschlossen in unserem eigenen Bestand, aber auch bei Kollegen und Maschinenherstellern auf die Suche nach Spenden und guten, gebrauchsfähigen Maschinen zu gehen.

Am 8. November 2018 wurde der gesamte Bestand bei uns in Konnersreuth abgeholt und nach Tansania gebracht.